Original Holzofenbrot

 – einzigartig in Nordhessen

Buchenholz verleiht ihm den rauchig, rustikalen Geschmack. Mit einem Schnitt durch die knusprige Kruste und einen Biss in das frisch gebackene Brot beginnt eine Zeitreise in die Vergangenheit. Unser Holzofenbrot überzeugt durch einzigartigen Geschmack und lange Haltbarkeit.

Bestehend aus 80 Prozent Roggen- und 20 Prozent Weizenmehl – Zutaten aus der Region – bleibt der frische knusprige Laib nicht lange unangeschnitten liegen.

Die schonende Teigzubereitung, eine lange Ruhepause des Teiges und das Backen mit Natursauerteig im Original Holzofen auf Schamottstein machen das Holzofenbrot saftig und auch kross.

Schritte der Herstellung:
Die Glut
Das Feuer und die verbleibende Glut heizen den Ofen auf, die Hitze wird im Schamottstein gespeichert und beim Backvorgang abgegeben.
Die Ofenvorbereitung
Die entstandene Glut wird auf der Ofenfläche verteilt. Die entstandene Asche wird ausgeräumt und die Herdfläche mit einem feuchtem Tuch gesäubert.
Die Aufarbeitung
Auswiegen und rund wirken erfolgt noch in echter Handarbeit.
Gare
ca. 30 Minuten benötigt unser Brotteig, um sein Volumen zu entwickeln, bevor es eingeschossen werden kann.
Das Einschiessen
erfolgt von Hand bei rund 320 Grad.
Der Backvorgang
Bei ruhender Hitze benötigen die 1 1/2 Pfünder über 1 Stunde, köstlicher Brot-Geruch erfüllt unsere Bäckerei.
Ausgebacken
werden die knusprigen Brotlaibe bei 200 Grad.